Grußwort der Bundeskanzlerin anlässlich des 2. Deutschen Israelkongresses am 23. Oktober 2011

                                          images/angela-merkel-portrait.jpg

Grußwort von Dr. Angela Merkel

Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland
anlässlich des 2. Deutschen Israelkongresses 


Alle Teilnehmer und Gäste des 2. Deutschen Israelkongresses in Frankfurt grüße ich sehr herzlich. Es freut mich, dass diese Veranstaltung die ganze Bandbreite der deutsch-israelischen Beziehungen beleuchtet. Deren Gestaltung, ihre Pflege und Förderung finden von Generation zu Generation immer wieder neue Ausdrucksformen. Dazu zählen Jugendbegegnungen ebenso wie der Dialog über digitale Medien wie deutsch-israelische Blogs. So werden auch künftig auf vielerlei Weise Kontakte geknüpft und Freundschaften
gepflegt.

Dieses lebendige Miteinander und Füreinander nimmt sich vor dem Hintergrund des Zivilisationsbruchs durch die Shoah auch heute noch wie ein Wunder aus, für das ich schlichtweg nur Dankbarkeit empfinden kann. Aus der engen Verbundenheit unserer beiden Länder erwächst uns die Verpflichtung für die Zukunft, für unsere gemeinsamen Werte  einzutreten und die vielfältigen Bande, die uns einen, zu pflegen und zu festigen.

Dafür, wie wir diese historische Verantwortung in einem veränderten regionalpolitischen Umfeld wahrnehmen und unsere politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen  Beziehungen wirkungsvoll gestalten können, erhoffe ich mir vom Deutschen Israelkongress wichtige Impulse. Dies gilt auch hinsichtlich der tief greifenden Umbrüche in vielen arabischen  Ländern, die neue Fragen nicht zuletzt für die politische Zusammenarbeit zwischen Israel und Deutschland aufwerfen.

Verantwortung für die Vergangenheit und Zukunftsgestaltung liegen in den einzigartigen  deutsch-israelischen Beziehungen besonders eng beieinander. Beides gleichermaßen im  Blick zu behalten, ist eine umfassende Aufgabe, der sich das noch junge, aber viel  versprechende Projekt des Deutschen Israelkongresses widmet. Die Stadt Frankfurt mit ihrer großen jüdischen Tradition bietet hierfür zahlreiche Anknüpfungspunkte.

So wünsche ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen gelungenen Kongressverlauf mit vielen interessanten Begegnungen und anregenden Gesprächen.


images/unterschrift-merkel-neu.jpg

Ihre Angela Merkel

Berlin, zum 23. Oktober 2011

 


ISRAEL ist nicht allein! Als FREUND ISRAELS bist DU nicht allein!