Das Israel-Kongress-Gästebuch freut sich auf Ihre Anmerkungen!

Gästebuch

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen...

Bitte geben Sie Ihren Beitrag in die nachfolgenden Eingabefelder ein. Ihr Beitrag wird dann nach einer manuellen Prüfung durch den Administrator freigegeben.

Vorname:*
Nachname:*
Organisation:
E-Mail:*
Betreff:
Text:*
Spamschutz:* Bitte die Zeichen aus der Grafik übernehmen.
 

Israelkongress 2012 ?
Hallo konnte leider 2011 nicht dabei sein, da ich erst zu spät vom Kongress erfahren habe. Wird es 2012 auch einen geben? Grüße von der Schweizer Grenze
Viktoria Pfeiffer am 17.02.2012 um 20:25 Uhr

nie vergessen
Unsere deutsche Geschichte ist belastet durch Völkermord, durch grausame Verfolgung, Erniedrigung und planmäßige, ja industrielle Vernichtung von Menschen. Der Juden zuerst, der Sinti und Roma, Kommunisten, Gewerkschaftler und Sozialdemokraten, Homosexuellen, um nur einige zu nennen.
Gerlinde Teuber Krause am 18.01.2012 um 09:05 Uhr

Redebeiträge
Danke, das es diese Platform "Deutscher Israel-Kongress" gibt. Sie ist zum richtigen Zeitpunkt entstanden und man muss sich eigentlich fragen, warum es sie nicht schon immer gab. Aber das ist schon immer so die Frage, auch bei Erfindungen. Die markantesten Redebeiträge habe ich mir auf facebook geladen, so dass ich sie auch mit meinen Freunden teilen kann. Unsere beiden Länder können stolz auf die heutigen Beziehungen sein und das darf nie wieder infrage gestellt werden. Niemals. Dazu habe ich aber auch keine Bedenken. Bleiben wir wachsam, so wie es sich gehört und bieten wir anderen Elementen keinerlei Platform sich zu entfalten. Shalom und mit einem herzlichen "Grüß Gott" vom Bodensee.
Ronald Hörstmann, Bergwaldprojekt Deutschland am 13.11.2011 um 13:25 Uhr

Es war sehr schön
Hallo an alle die, für dieses Treffen mit gearbeitet haben. Vielen Dank dass wir wieder ein schönen Tag verbringen konnten. Möchte nur eins vermerken, habe Gestern Abend bericht von 3 Sat gesehen, und ich muss sagen es war wieder Typisch, als wäre es irgend eine Vereins treffen von paar leuten gewesen, und diese einseitige bericht erstattung zb. "für ein Stattliche summe hat sich der Sohn vom Hamas "einladen lassen. Bitte beim nächsten treffen diese leute draußen lassen!! Dann können sie berichten was sie wollen! Am sonsten wünsche ich Euch allen Gottes Segen Liebe Grüsse A.Selvi
Altan Selvi am 25.10.2011 um 08:54 Uhr

Tiefgarage teuer
Ein fantastischer Kongress! Etwas überhöht die 27 Euro, die für sechs Stunden Parken in der emfohlenen Tiefgarage des Maritim zu Buche schlugen.
Daniel Weimer am 24.10.2011 um 22:39 Uhr

Israel Kongress 2011
Liebe Israel-Kongress Organisatoren, liebe Teilnehmer, ganz erfüllt, dankbar und voller wichtiger Gedanken und Eindrücke kehrte ich vom Israel-Kongress 2011 wieder nach Hause zurück. Der Israel-Kongress 2011 war tief bewegend, ja fantastisch! Ich bin Gott und allen engagierten Menschen für diesen Kongress sehr dankbar. Ich habe es bislang noch nie erlebt, dass Juden und Christen Seite an Seite und in einem selbstverständlichen brüderlichen und schwesterlichen Miteinander konstruktiv, produktiv, intelligent, lebendig und interessant durch die Themen in und um Israel gearbeitet haben. Es war unverkennbar, dass die jüdisch-christlichen "Bibel bezogenen Maßstäbe und Grundsätze" eine schonungslose Analyse und Offenheit im Umgang mit den wahren Gegebenheiten im Zusamenhang mit Israel ermöglichte, die andere gesellschaftliche Ideologien, so manches intellektuelles Denken und zahlreiche Medien weithin in den Schatten stellen. Nicht zuletzt war es auch die Freundlichkeit und Herzlichkeit der Redner, der Teilnehmer und der Ständebetreiber sowie des Sixt-Servicepersonals, die eine einmalig wohlige und freundliche Atmosphäre schufen. Ja, Israel hat gute Freunde, die es mit ganzem Herzen lieben. Schön, dass ich das erleben durfte!
Helmut Scheuer, Ev. Altenhilfezentrum Meckmannshof am 24.10.2011 um 20:04 Uhr

Einfach schön
Shalom, ich war zum 2. Mal dabei. Meine Vorfreude darauf wurde nicht enttäuscht. Der zweite Israel-Kongress war, wie auch im letzten Jahr, sehr gut, unterhaltsam, spannend, aufschlußreich, informativ, unterstützend. Besser war der Veranstaltungsort, weil die Räumlichkeiten viel größer waren, als im Titus-Forum. Freue mich schon jetzt sehr auf den nächsten Israel-Kongress. Nächstes Jahr wieder? Am Israel Chai
Ruth Feiler am 24.10.2011 um 10:02 Uhr

<3 Israel <3
Ich freue mich auf den Israelkongress und wünsche uns allen gutes Gelingen. Diesmal wird es ein besonderer Israelkongress sein, denn Gilad Shalit wird bei seiner Familie sein.
Erika Billinger am 18.10.2011 um 22:02 Uhr

Mitfahrgelegenheiten
Hallo, liebe Organisatoren, da ich nicht Mitglied in der Facebook-Gruppe bin, würde ich gerne auf diese Weise eine Mitfahrgelegenheit (bis zu 2 Personen) anbieten. Abfahrt 7.30 Uhr Köln (oder nähere Umgebung: LEV, Siegburg, Troisdorf, Bonn...) Liebe Grüße - heplev@web.de
Herbert Eiteneier am 17.10.2011 um 12:59 Uhr

Für Israel kämpfen
Seit ca. 50 Jahren bin ich ein versteckter Nazijäger. Als ich mit 20 Jahren erfuhr, was Deutsche den Juden angetan haben, kenne ich nichts anderes, als Nazis aufzuspüren. Simon Wiesenthal besuchte ich in Wien, er gab mir viel mit auf meinem Wege. Vor allen Dingen: kein Hass, sondern Aufklärung. Ich war sehr verbittert und forderte die Kollektivschuld für jeden Deutschen. Ich sehe ein, kollektive Verantwortung ist besser. Ich bete für Israel, habe viele Freunde da, wie auch hier. G'tt schütze die Juden und ihr Land!
Gerlinde Teuber Krause am 28.09.2011 um 09:09 Uhr

Freundschaft mit Israel
Uns als deutsch-türkisches Ehepaar belastet sehr die schwierigen Verhältnisse, die zwischen der Türkei und Israel im Moment sind. Wir wollen unsere Freundschaft zu Israel bekunden – und freuen uns, Israel in allem zu unterstützen. Wir wünschen Israel und allen Juden auf der Welt Frieden und Anerkennung. Shalom
Johanna Colak am 25.09.2011 um 11:04 Uhr

Anfahrt

Könntet Ihr bitte eine Rubrik "Anfahrt" machen? Also Anfahrt per (U/S)-Bahn, Autobahn usw. vielleicht auch verknüpft mit google maps. Das wäre sehr hilfreich! Danke!

Antwort vom Kongress: Ja, diese Rubrik ist ein gute Idee! ... Dazu gehören auch weitere Infos zum CongressCenter vor Ort, siehe:

http://www.israelkongress.de/pkw-anfahrt.php      [JH]


Gabriele Duecker am 05.09.2011 um 02:57 Uhr

sharing the information
Dear Claudia, Thank you for sharing the information with me. Read the press release, and maybe because of our chaos in the south it was comforting to read about the congress, to know there are places in the world which support us, no matter what and show solidarity in a powerful way. Again, there is this feeling of war in the air, my son who is in officer course at the IDF will stay for the fourth week without a brake. Great tension in the south border and many funerals tomorrow... So, it is a strange way to say thank you , but that what I meant. Have a good night Nili
Nili Lamdan, tel aviv foundation am 22.08.2011 um 16:07 Uhr

Busfahrt ab Stuttgart zum Israelkongress
Kommen Sie aus Stuttgart (oder der Umgebung) ? Fahren Sie mit zum Israelkongress ?! DIG-Angebot: Busfahrt ab Stuttgart zum Israelkongress www.dig-stuttgart.net am 23. Oktober 2011 in Frankfurt am Main Anmeldung zum Kongress und zur Busfahrt mit der DIG von Stuttgart nach Frankfurt Der Israelkongress beginnt um 12 Uhr in Frankfurt. Die Vorträge und Diskussionen gehen bis ca. 18:30 Uhr, der Kongress wird mit musikalischen Angeboten fortgesetzt, die um 21 Uhr enden. Wir bieten deshalb zwei Rückfahrtzeiten an. Die spätere Rückreise wird jedoch nur zustande kommen, wenn sich genügend Mitreisende finden. Bitte kreuzen Sie an, welche Rückfahrtzeit Sie bevorzugen. Einzelheiten zum Programm finden Sie in den nächsten Wochen auf www.israelkongress.de Die Busfahrkarte kostet 15 € (ermäßigt 10 €). Der Eintritt zum Kongress kostet nochmals 15 €. Wenn Sie im Bus mitfahren, melden wir Sie automatisch auch zum Kongress an. Bitte überweisen Sie 30 € (ermäßigt 25 €) unter Angabe des Stichworts „Israelkongress“ auf unser DIG-Konto und melden Sie sich schriftlich an. Wir bestätigen Ihnen dann den Geldeingang und Ihre Anmeldung zum Kongress. Anmeldeschluss ist der 16.10.2011. Bis dahin können Sie sich vom Kongress und der Busfahrt auch wieder abmelden. Sollten Sie danach stornieren müssen, können wir das Geld nicht mehr zurück erstatten. Um uns die Organisation zu vereinfachen, bitten wir um zügige Anmeldung! Anmeldung bitte senden an: Mail: gemeinsam.zum.israelkongress@gmx.de (Dr. Barbara Fritz) Post: Bärbel Illi, Keplerstr. 34, 73760 Ostfildern Fax: 0711-4403708 Tel.: 0151-14943690, 0711-4411138 (AB) Sie können sich per Mail auch gerne formlos anmelden, bitte geben Sie dabei Ihre Daten an http://www.dig-stuttgart.net/wp-content/uploads/2011/03/Anmeldeformular-Bus1.pdf
Barbara Fritz am 09.08.2011 um 18:41 Uhr

Barrirerefreiheit
Sehr geehrte Damen und Herren,
ist der Kongress barrierefrei (für Rollstuhlfahrer geeignet)?
Wie weit ist es vom Bahnhof bis zum JKongresszentrum/Marriott-Hotel?
Da ich Rollstuhlfahrer bin, brauche ich vor der Entscheidung zur Anmeldung eine Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Christian Raulf

ANTWORT: Ja, Herr Raulf,
das Congress Centrum in Frankfurt ist behindertengerecht. 
Vom Hauptbahnhof sind Congress Centrum und Marriot Hotel weniger als 2 km entfernt. Mit dem Taxi ca. 3 Minuten und der S-Bahn zwei Stationen. Wir veröffentlichen zu einem späteren Zeitpunkt noch Anfahrtspläne.
Herzlich willkommen!
Freundliche Gruesse
Claudia Korenke

Christian Raulf am 09.08.2011 um 18:37 Uhr

 


ISRAEL ist nicht allein! Als FREUND ISRAELS bist DU nicht allein!